„Mit der Fast Lane Delivery Lösung von dropp unterstreichen wir unseren Anspruch, innovative Produkte und einen besseren Service bis zur letzten Meile zu bieten.“ – Plants are Purple

Plants are Purple setzt auf eine unkomplizierte, nachhaltige und superschnelle Lieferung

Das Berliner Startup Plants are Purple entscheidet sich als Direct-to-Consumer (D2C) Marke für den Direktverkauf. Die Gründer kooperierten mit dropp, um den Kund*innen in deutschen Großstädten ein 1A Liefererlebnis zu bieten. Dank der Auslieferung durch die freundlichen eBike-Kuriere von dropp wird die letzte Meile der Customer Journey als echte Stärke erlebbar. Sie unterstreicht den Nachhaltigkeitsgedanken der Marke glaubhaft.

 

  • Challenge: Die D2C-Marke Plants are Purple benötigt fürs Wachstum Reichweite für den Online Shop, ohne hierbei die Margen und das Markenimage negativ zu beeinflussen. Außerdem braucht es herausragende Lieferkonditionen, die mit dem stationären Handel gleichziehen können.
  • Solution: Mit der Fast Lane Delivery und Fulfilment Lösung von dropp etabliert Plants are Purple einen High-level Service. Dieser passt zur Innovationskraft der Marke und erfüllt den Anspruch an eine höchstmögliche Kundenorientierung.
  • Results: dropp liefert die Plants are Purple Produkte in Metropolen innerhalb weniger Stunden aus. Das gibt der Customer Experience einen zusätzlichen Kick und fördert das Vertrauen in die Marke – eine Grundlage für eine langfristige Kundenbindung.
 
 
 

CHALLENGE

Markt für Naturkosmetik: Hart umkämpft. 

Der Markt für Naturkosmetik wurde lange von wenigen Marken beherrscht. Diese organisierten ihren Produktvertrieb stationär in erster Linie über Apotheken und Reformhäuser sowie online über Multi-Brand-Shops und Shopping-Portale wie etwa Amazon.

Inzwischen wird der Markt durch neue und innovative Marken wie Plants are Purple aufgemischt. Diese Brands machen Schluss mit dem etwas angestaubten Image, das Naturkosmetik lange anhaftete. So erreichen sie urbane und umweltbewusste Zielgruppen, die sich nur zu gern durch hochwertige und innovative Produkte mit ausgefallenen Stories inspirieren lassen.

Gutes Marketing: Sticht.

Trotz vieler Potenziale bleibt die Frage nach dem Wie. Klassische Marketing-Hebel, beispielsweise Discounts, bringen zwar schnelle Umsätze – wirken sich jedoch oft negativ auf die Marge aus. Aufwändig geplante Produktlaunches sind auch nicht mal eben so realisiert und im Online-Handel etabliert. Da wird schnell klar: Solche Maßnahmen schaden dem Markenimage unter Umständen mehr als man denkt!

Entsprechend gilt es, die Zielgruppen mit einer am Markenkern und den zentralen Merkmalen orientierten Kommunikation zu motivieren und zu begeistern.

1A Liefererlebnisse: Obligatorisch!

Trotz all der positiven Effekte, die über den eigenen eCommerce-Shop erzielt werden können, muss natürlich die gesamte Customer Journey stimmen. Bis zur letzten Meile, also einer schnellen Lieferung. Denn mit traditionellen Versandoptionen geben sich Kunden nicht mehr zufrieden. Deshalb benötigte Plants are Purple hier bewusst andere Lösungen, die auch beim Liefererlebnis überzeugen: Innovativ, einfach und nachhaltig eben.

 

 

SOLUTION

Unkompliziert, umweltbewusst und superschnell: Better with dropp!

Plants are Purple suchte einen Fulfilment-Partner, mit dem eine klimaneutrale, CO2-Emmissionen reduzierende und vor allem superschnelle Delivery möglich ist. Mit dropp fanden sie den richtigen Partner, der inzwischen in vier Metropolen innerhalb von drei (!) Stunden ausliefert.

dropp hat aktuell Citybases in Hamburg, Berlin, Düsseldorf und München. Bis Ende des Jahres wird dropp einerseits die Lagerkapazitäten ausweiten und andererseits das Fast Lane Delivery in sechs weiteren Städten anbieten. Das überzeugte auch Plants are Purple.

„Mit unserem Online Shop für nachhaltige und innovative Naturkosmetik haben wir uns bewusst gegen die klassischen Vertriebswege entschieden, um uns wirklich close to the customer zu positionieren. Denn nur so können wir die gesamte Customer Experience nachhaltig und authentisch gestalten. Mit der Fast Lane Delivery Lösung von dropp unterstreichen wir unseren Anspruch, innovative Produkte und einen einfach besseren Service bis zur letzten Meile zu bieten.“ Amadeus A., Managing Director & Co-Founder Plants are Purple

 

Eins, zwei, drei: Go for it!

Von der Beauftragung durch Plants are Purple bis zum Go-Life der Delivery und Fulfilment Lösung von dropp vergingen gerade einmal 16 Tage. Der Prozess erfolgte in drei einfachen Schritten:

    1. App herunterladen. Über die App werden alle relevanten Prozesse gesteuert. Von der In-Stock Verfügbarkeit über das Fulfilment bis hin zum Retouren-Management hat Plants are Purple alle Logistik-Prozesse im Blick. Dadurch gibt es zusätzlich ein valides Instrument zur strategischen Produktausrichtung.
    2. Onboarding Call durchführen. Nach dem Herunterladen führte das dropp Team im Onboarding Call durch die intuitiv zu bedienende App. Dadurch hatte Plants are Purple die Möglichkeit, auch die letzten Unklarheiten zu beseitigen.
    3. Überführung der Produkte in die dropp Warehouses. Produkte auswählen, verpacken und in die dropp Citybases schicken. Fertig. 

„Der Onboarding-Prozess war für uns ein Kinderspiel und nach gerade einmal 16 Tagen konnten unsere Produkte über die dropp Warehouses ausgeliefert werden. Wir im Operations-Team schätzen das Know-how des dropp Teams, das uns auf Augenhöhe dabei unterstützt, unsere eigenen Logistik-Prozesse zu optimieren“, so Lina Oetken, Business Development & Operations bei Plants are Purple

 

 

RESULTS

Einfach schneller zum Wettbewerbsvorteil.

Delivery und Fulfilment bei Plants are Purple passen. Und werden zum Wettbewerbsvorteil, weil die gute und außergewöhnlich schnelle Lieferung über die dropp Citybases beinahe an den stationären Handel herankommt und damit urbane Zielgruppen mit ausgeprägtem Umweltbewusstsein optimal anspricht.

Dank dropp sind wir in der Lage, unsere Kund*innen in den Großstädten schneller zu beliefern – und vor allem haben wir damit die Möglichkeit, unseren Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen zu leisten, was sich positiv auf die Brand Awareness auswirkt. Wir betrachten diese Lösung als Wettbewerbsvorteil und freuen uns darüber, dass wir mit dropp einen Partner haben, mit dem wir weiter wachsen können. Amadeus A., Managing Director & Co-Founder Plants are Purple

 

Einfach schneller zum Impact.

Aktuell erfolgt das Fast Lane Delivery für Plants are Purple und andere Online Shops in vier Metropolen innerhalb Deutschlands. dropp wird auch noch in weiteren Großstädten Citybases einrichten. Und klar: Die bereits angebundenen sowie die neu hinzukommenden Online Shops profitieren von dieser innovativen Logistik-Lösung für das urbane Leben.

„The hustle is real! Von der ersten Lieferung, die ich selbst mit dem Fahrrad ausgeliefert habe, bis jetzt haben wir so viel erreicht. Besonders stolz sind wir von dropp darüber, dass unser Kurierteam als ausgesprochen freundlich wahrgenommen wird – und damit auf der letzten Meile einen essentiellen Impact für eine optimale Customer Experience liefert. Alessa Vogler, Co-Founder & MD bei dropp

 

Nachhaltig auf Expansionskurs.

„Plants are Purple ist für uns ein richtiger Wunschpartner, mit dem die Chemie einfach stimmt. Nicht bloß in Bezug auf die Unternehmenswerte wie Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein oder Serviceorientierung. Aktuell bauen wir unsere Lager aus, um so flexibel auf die Anforderungen reagieren und expandieren zu können – und klar ist, dass emissionsfreie Lieferoptionen zum nachhaltigen Treiber für den Online-Handel der Zukunft werden,“ so Philip Braun, Co-Founder & MD bei dropp

About Plants are Purple – Berlin-based Naturkosmetik

Plants are Purple ist eine Berlin-based Direct to Consumer (D2C) Marke und steht für unkomplizierte, einfach gute Naturkosmetik. Plants are Purple Produkte sind frei von Tierversuchen, tierischen Inhaltsstoffen sowie Silikonen, Parabenen, Mikroplastik oder anderen bedenklichen Inhaltsstoffen. Die hohe Transparenz in Bezug auf die Produkte und deren Herstellungsprozesse sowie ein ausgeprägtes Customer-Involvement sind in diesem Startup gelebte Praxis. Dank der Kooperation mit Arktik arbeitet Plants are Purple klimaneutral.